WIR SIND DAS VOLK

Die langfristige Erhaltung und Sicherung von Videosignalen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Bandformate und Abspielgeräte werden in rasender Geschwindigkeit Museumsstücke und eine digitale Patentlösung ist nicht in Sicht.

Viele zeithistorische Ereignisse der letzten 40 Jahre wurden mit elektronischen Kameras aufgezeichnet  und sind akut in ihrer Existenz bedroht, unter anderem auch die Wendedokumentation „Wir sind das Volk“, eine der wenigen Videoproduktionen des ehemaligen DDR-Instituts für Film, Bild und Ton (IFBT). Entstanden zwischen 1989-90, in Zusammenarbeit mit der DEFA , reflektiert diese Dokumentation kritisch die Wende und die damit verbundenen Hoffnungen und Entäuschungen. Das Original Drehmaterial mit zahlreichen Zeitzeugeninterviews gehört zum Medienarchiv der HTW Berlin.

Im Rahmen des Seminars Spezielle Konservierungs- und Restaurierungstechnik des Studiengangs Grabungstechnik Audiovisuelles Kulturgut haben die Studenten der HTW, unter Leitung des Bildwissenschaftlers Jan Henselder, diesen zeithistorisch einzigartigen Teilbestand untersucht und ein konservatorisches Konzept für eine langfristige Sicherung entwickelt. Die in diesem Zusammenhang entstandene Webseite soll einerseits den aktuellen Stand des Projektes wiederspiegeln und andereseits dem Informationsaustausch und der Vernetzung  mit ähnlich gelagerten Projekten dienen.