DIAREIHEN IM HTW-MEDIENARCHIV

Im Medienarchiv der HTW befinden sich 4 Metallschränke, die Diapositiv-Bildreihen des IFBT enthalten, die als „Unikat-Dias“ gelten und zum überwiegenden Teil als „Archivexemplare“ gekennzeichnet sind.
Die Dia-Unikate (Originalaufnahmen) wurden zur Herstellung von Dia-Duplikaten verwendet, welche verkauft oder ausgeliehen wurden.
Das in Kunststoffrahmen ohne Glas gerahmte Diafilm-Material wird in geleimten Holzkästchen stehend aufbewahrt. (Seiten der Kästchen aus Holz, Boden aus Pressspan, Deckel aus Kunststoff) Die Kästchen beherbergen in der Regel jeweils eine Diareihe und sind mit bedruckten Papier-Etiketten versehen, welchen man die Nummer der Diareihe, die Fotostückzahl und den Titel der Diareihe entnehmen kann (Vgl. Abb.). Die Länge der Kästchen variiert je nach Umfang der Diareihe. Teilweise sind in einem Kästchen auch mehrere Reihen (oft mit Papierstreifen voneinander getrennt) untergebracht, was auf dem Etikett entsprechend vermerkt ist.

Abb. 1-3 Verpackung der Archivdiaunikate

Auf den Kunststoffrahmen befindet sich die Nummer der Diareihe, sowie die jeweilige Bildnummer. Die Nummerierung ist entweder mit wasserfestem Filzstift aufgebracht, teilweise sind auch kleine Etiketten aufgeklebt.

Alle der gesichteten Dias wurden auf ORWO Orwocolor-Diafilm angefertigt und entsprechen dem „Agfacolor-Typ“ (vgl. 2.2).

Zur Erfassung bietet sich die Erstellung einer Excel-Tabelle an, welche in alle modernen Datenbanksysteme eingelesen werden könnte. (s.u.)

Abb.4 Screenshot der Excel-Tabelle

Die Diareihen wurden „kästchenweise“ erfasst, im Schrank von oben nach unten, die gestapelten Kästchen im Regalfach von unten nach oben, von links nach rechts.

Diese Aufnahmereihenfolge entspricht dem Lagerungssystem. Teilweise sind die Kästchen an falscher Stelle im Stapel einsortiert, jedoch eher selten. Erfasst wurde der gegebene Zustand (sortiert werden kann nach der Erfassung.)